Karl (Jannis Niewöhner) als Redner bei der Sommerakademie
Karl (Jannis Niewöhner) als Redner bei der Sommerakademie Foto: © Copyright Pandora Film

JF-Plus Icon Premium Filmkritik „Je suis Karl“
 

Albtraum der Antifa

Was, wenn ein mutmaßlich islamistischer Terroranschlag einer rechten Jugendbewegung in Europa zum Durchbruch verhilft? Diese Frage spielt der Film „Je suis Karl“ durch. Doch neben Unterhaltung geht es Regisseur Christian Schwochow vor allem um Volkserziehung und den Weg in die Schulen. Eine Filmkritik.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Karl (Jannis Niewöhner) als Redner bei der Sommerakademie Foto: © Copyright Pandora Film
EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles