Niqab-Trägerin auf dem Münchner Oktoberfest (Archivbild) Foto: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Islamische Verschleierung

Amnesty International: Regierungen, Hände weg vom Niqab

LONDON. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat Regierungen aufgefordert, Frauen nicht zu verbieten, die islamische Verschleierung Niquab zu tragen. „Frauen haben das Recht zu wählen, was sie tragen“, forderte die Organisation auf Twitter.

AI kritisierte Frankreich und die Schweiz dafür, daß in den Ländern das Tragen des Gesichtsschleiers verboten ist. Es sei Zeit dafür aufzustehen, daß Frauen die Wahl hätten, zu tragen was sie wollen. „Regierungen, hört auf, Frauen zu sagen, was sie tragen sollen.“

Dabei verglich Amnesty International das Niqab-Verbot mit dem Kopftuchzwang im Iran. Dort würden Frauen eingesperrt und geschlagen, wenn sie nicht die islamische Kopfbedeckung in der Öffentlichkeit tragen wollten. (ag)

Niqab-Trägerin auf dem Münchner Oktoberfest (Archivbild) Foto: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load