metoo
Rap und die MeToo-Kampagne Foto: Stock Adobe

JF-Plus Icon Premium Deutsch-Rap und die #MeToo-Kampagne
 

Opfer sind austauschbar

Auf der Linken weiß man um die Notwendigkeit der kulturellen Deutungshoheit. Klar also, daß auch die jugendaffinste Subkultur unter Kontrolle gebracht werden soll: Hip-Hop. Doch so einfach wie im bürgerlichen Kulturbetrieb ist es nicht. Viele Rapper wehren sich gegen feministische Kampagnen.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Rap und die MeToo-Kampagne Foto: Stock Adobe
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles