Anzeige
Anzeige

Einheitswährung Euro: Das Verhängnis hatte einen Anfang

Einheitswährung Euro: Das Verhängnis hatte einen Anfang

Einheitswährung Euro: Das Verhängnis hatte einen Anfang

Finanzminister Theo Waigel (CSU) (2. v. r.) und Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) (2. v. l.) unterzeichnen den Maastricht-Vertrag Foto: picture alliance / dpa | epa
Finanzminister Theo Waigel (CSU) (2. v. r.) und Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) (2. v. l.) unterzeichnen den Maastricht-Vertrag Foto: picture alliance / dpa | epa
Finanzminister Theo Waigel (CSU) (2. v. r.) und Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) (2. v. l.) unterzeichnen den Maastricht-Vertrag Foto: picture alliance / dpa | epa
JF-Plus Icon Premium Einheitswährung Euro
 

Das Verhängnis hatte einen Anfang

30 Jahre Maastricht-Vertrag: Die Gründungsakte der EU brachte die Einheitswährung Euro. Die Warner sollten in allem recht behalten. Daran änderten auch die Beteuerungen des damaligen Finanzministers Theo Waigel nichts.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Finanzminister Theo Waigel (CSU) (2. v. r.) und Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) (2. v. l.) unterzeichnen den Maastricht-Vertrag Foto: picture alliance / dpa | epa
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen