Anzeige
Anzeige

Klimaextremismus: Leidenschaft und Sabotage

Klimaextremismus: Leidenschaft und Sabotage

Klimaextremismus: Leidenschaft und Sabotage

Radikale Klimaprotestler vor dem „Willy-Brandt-Haus“, der SPD-Bundesparteizentrale in Berlin (22.10.2021), Quelle: picture alliance / Geisler-Fotopress / Ben Kriemann/Geisler-Fotopress
Radikale Klimaprotestler vor dem „Willy-Brandt-Haus“, der SPD-Bundesparteizentrale in Berlin (22.10.2021), Quelle: picture alliance / Geisler-Fotopress / Ben Kriemann/Geisler-Fotopress
Radikale Klimaprotestler vor dem „Willy-Brandt-Haus“, der SPD-Bundesparteizentrale in Berlin (22.10.2021), Quelle: picture alliance / Geisler-Fotopress / Ben Kriemann/Geisler-Fotopress
JF-Plus Icon Premium Klimaextremismus
 

Leidenschaft und Sabotage

Andreas Malm gilt als Vordenker der radikalen Klimabewegung. Der schwedische Publizist ruft auf, zum „Kampf in einer Welt von Flammen“ und predigt Gewalt, etwa schlägt er Sprengstoffanschläge vor. Empörung? Fehlanzeige. Deutsche Medien rollen ihm den roten Teppich aus.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Radikale Klimaprotestler vor dem „Willy-Brandt-Haus“, der SPD-Bundesparteizentrale in Berlin (22.10.2021), Quelle: picture alliance / Geisler-Fotopress / Ben Kriemann/Geisler-Fotopress
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag