Superwahljahr
Landgericht Aachen Foto: Islamist attackiert Mann wegen Foto auf AfD-Plakat
Landgericht Aachen Foto: Islamist attackiert Mann wegen Foto auf AfD-Plakat picture alliance / dpa | Marius Becker

Blutige Messerattacke
 

Angriff wegen Foto auf AfD-Plakat: Islamist zu vier Jahren Haft verurteilt

AACHEN. Das Landgericht Aachen hat am Mittwoch einen irakischstämmigen Mann wegen einer blutigen Messerattacke zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Der 21 Jahre alte deutsche Staatsbürger hatte demnach im vergangenen September in Stolberg bei Aachen einen jungen Mann angegriffen und schwer verletzt. Hintergrund der Tat war laut Gericht, daß die türkischstämmige Familie des Opfers auf einem Plakat der AfD im nordrhein-westfälischen Kommunalwahlkampf abgebildet war, berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Der als Gefährder eingestufte Täter hatte dies in sozialen Medien verurteilt. Unter anderem versah er das Foto mit dem Zusatz „Gottesleugner“. Zudem veröffentlichte der Mann ein Symbol der Terrororganisation Islamischer Staat. Während der Messerattacke rief der Angeklagte „Allahu akbar“.

Vier Jahre Haft

Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf hatte eine Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten gefordert. Die Richter verurteilten den Angeklagten schließlich zu vier Jahren Gefängnis nach Erwachsenenstrafrecht. Die Jugendkammer des Landgerichts befand, die Persönlichkeit des 21jährigen sei geprägt von Religion und extremen Tendenzen.

Die AfD hatte im September erklärt, das Foto sei während des Straßenwahlkampfs entstanden und später mit dem Text „Wir für Stolberg! Auch Deutsch-Türken wollen Veränderung“ als Plakat verwendet worden. Daraufhin habe es Drohungen gegen die abgebildeten Männer gegeben. (ls)

Landgericht Aachen Foto: Islamist attackiert Mann wegen Foto auf AfD-Plakat picture alliance / dpa | Marius Becker
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles