Anzeige
Anzeige

Personalentscheidungen: Neuaufstellung bei den Grünen: Dröge will Fraktionschefin werden

Personalentscheidungen: Neuaufstellung bei den Grünen: Dröge will Fraktionschefin werden

Personalentscheidungen: Neuaufstellung bei den Grünen: Dröge will Fraktionschefin werden

Die Kandidatin für den Posten der Grünen-Fraktionschefin, Katharina Dröge: Bei ihrer Partei stehen mehrere Personalentscheidungen aus
Die Kandidatin für den Posten der Grünen-Fraktionschefin, Katharina Dröge: Bei ihrer Partei stehen mehrere Personalentscheidungen aus
Die Kandidatin für den Posten der Grünen-Fraktionschefin, Katharina Dröge: Bei ihrer Partei stehen mehrere Personalentscheidungen aus
Personalentscheidungen
 

Neuaufstellung bei den Grünen: Dröge will Fraktionschefin werden

BERLIN. Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen, Katharina Dröge, hat angekündigt, als Fraktionschefin zu kandidieren. „Erfolgreich sein können wir nur als Team. Und dieses Team würde ich gern in den nächsten Jahren leiten“, schrieb sie in einem Brief, der dem Spiegel vorliegt.

Bei der Fraktion handle es sich um „eine Gruppe selbstbewußter Abgeordneter“, die sich ihrer Verantwortung, sowie ihrer Stärke und Macht bewußt seien. Sie nickten nicht einfach ab. Sie mischten sich ein, verbesserten die Arbeit der Regierung und setzten eigene Impulse. Das sei der Anspruch für die kommenden Jahre, heißt es in dem Schreiben weiter.

Dröges Amtskollegin könnte Fraktionsgeschäftsführerin Britta Haßelmann werden. Mit ihrer Kandidatur wird laut der Zeitung fest gerechnet. Die bisherigen Grünen-Fraktionschefs, Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter werden sich nicht erneut zur Wahl stellen. Göring-Eckardt wird voraussichtlich Bundestagsvizepräsidentin und würde damit auf Claudia Roth (Grüne) folgen, die Kulturstaatsministerin werden soll.

Ricarda Lang könnte Parteichefin werden

Auch Annalena Baerbock und Robert Habeck werden sich als Minister im Kabinett der neuen Bundesregierung aus SPD, FDP und Grünen nicht länger für den Parteivorsitz zur Verfügung stellen. Im Gespräch für eine Neubesetzung sind die stellvertretende Parteichefin Ricarda Lang sowie der Grünen-Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour. Habeck, der Wirtschaftsminister wird, hat unterdessen angekündigt, die ehemalige Hamburger Umweltsenatorin Anja Hajduk (Grüne) als Staatssekretärin einzustellen.

In der vergangenen Woche hatte es bei der Partei noch Unstimmigkeiten über die Vergabe der Ministerposten gegeben. Der linke Flügel der Grünen wehrt sich gegen die Entscheidung für den „Realo“ Cem Özdemir als Landwirtschaftsminister. (zit)

Die Kandidatin für den Posten der Grünen-Fraktionschefin, Katharina Dröge: Bei ihrer Partei stehen mehrere Personalentscheidungen aus
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen