Pariser-Abkommen

Merkel will für „Mutter Erde“ kämpfen

BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dazu aufgerufen, bei den Anstrengungen gegen den Klimawandel nicht nachzulassen. „Entschlossener denn je werden wir in Deutschland, in Europa und in der Welt alle Kräfte bündeln.“ Hintergrund ist die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszusteigen.

„Diese Entscheidung kann und wird uns alle, die wir uns dem Schutz unserer Erde verpflichtet fühlen, nicht aufhalten“, hielt Merkel entgegen. Sie appelliere an alle, denen die Zukunft des Planeten wichtig sei: „Lassen Sie uns gemeinsam den Weg weitergehen, damit wir erfolgreich sind für unsere Mutter Erde. Wir brauchen dieses Pariser Abkommen, um unsere Schöpfung zu bewahren. Nichts kann und wird uns dabei aufhalten.“

Macron und Merkel gegen Neuverhandlungen

Bereits am Donnerstag hatte Merkel in einer gemeinsamen Erklärung mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und dem italienischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni auf Trumps Rückzug reagiert. Darin betonten alle drei, sie seien nicht bereit – wie von Trump gefordert – das Abkommen neu zu verhandeln.

Der CDU-Europapolitiker Herbert Reul befürchtet nun Wettbewerbsnachteile für europäische Unternehmen. Gleichzeitig warnte er davor, den amerikanischen Ausfall durch noch höhere Zielwerte für europäische Nationen zu kompensieren. „Wir sind schon an der Grenze“, sagte er laut FAZ. (tb)

Bundeskanzlerin Angela Merkel: Mutter Erde schützen Foto: picture alliance / AA

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load