Kretschmann
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) Foto: picture alliance/dpa
Landtagswahlen

Grüne in Baden-Württemberg auf Rekordkurs

BERLIN. Gut eine Woche vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg bahnt sich für die CDU ein Debakel in ihrem Stammland an. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap im Auftrag der ARD erreicht die CDU 28 Prozent und liegt damit hinter den Grünen, die auf 32 Prozent kommen. Dies würde einen Verlust von elf Prozentpunkten im Vergleich zur Wahl von 2011 bedeuten.

Die Grünen würden sich hingegen um acht Punkte verbessern. Mit starken Verlusten muß auch die SPD rechnen. Sie erzielte laut Umfrage 13 Prozent (minus zehn Punkte) und liegt damit gleichauf mit der AfD, die ebenfalls auf 13 Prozent kommt. Die FDP wäre mit acht Prozent im Landtag vertreten (plus drei Punkte), die Linkspartei mit vier Prozent (2011: 2,8 Prozent) nicht. Grün-Rot hätte somit keine Mehrheit mehr.

AfD in Sachsen-Anhalt bei 19 Prozent

In Rheinland-Pfalz zeichnet sich dagegen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und CDU an. Die Sozialdemokraten erreichen in der Umfrage 34 Prozent (2011: 35,7 Prozent), die CDU kommt auf 36 Prozent (2011: 35,2 Prozent). Die Grünen fallen von 15,4 Prozent auf sieben Prozent. Die AfD erzielt neun Prozent, die FDP fünf (2011: 4,2 Prozent) und die Linkspartei vier Prozent (2011: 3,0 Prozent).

In Sachsen-Anhalt deutet vieles darauf hin, daß die AfD am Wahltag drittstärkste Kraft wird. Sie liegt laut Umfrage bei 19 Prozent und damit knapp hinter der Linkspartei, die auf 21 Prozent (2011: 21,5 Prozent) kommt. Die CDU würde mit 31 Prozent (2011: 32,5 Prozent) ihre Führung verteidigen. Die SPD fiele von 21,5 Prozent auf 15 Prozent. Die Grünen wären mit 5,5 Prozent (2011: 7,1 Prozent) im Landtag vertreten, die FDP mit 4,5 Prozent (2011: 3,8 Prozent) nicht. Somit hätte die bisherige Koalition aus CDU und SPD nur noch eine knappe Mehrheit.

ZDF sieht AfD in Rheinland-Pfalz zweistellig

Das ZDF-Politbarometer kommt unterdessen teilweise zu anderen Zahlen als die ARD. Demnach liegt die CDU in Baden-Württemberg bei 30 Prozent, hinter den Grünen mit 32 Prozent. Die SPD kommt auf 13, die AfD auf elf und die FDP auf sieben Prozent. Die Linke würde auch hier mit vier Prozent den Einzug in den Stuttgarter Landtag verpassen.

Für Rheinland-Pfalz sieht das ZDF die AfD mit zehn Prozent zweitstellig, vor Grünen und FDP, die jeweils auf sechs Prozent kommen. Die Linkspartei scheitert auch hier mit vier Prozent. Stärkste Partei wäre mit 35 Prozent die CDU vor der SPD, die 34 Prozent der Stimmen erzielte.

In Sachsen-Anhalt sagt die Umfrage der CDU 32 Prozent voraus, der Linkspartei 20, der AfD 17 und der SPD 15 Prozent. Die Grünen wären mit fünf Prozent im Landtag vertreten, die FDP mit vier Prozent nicht. (krk)

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen