Konrad-Adenauer-Haus_Wikipedia_Thomas_Riehle

Parteien
 

CDU verliert unter Merkel fast ein Fünftel der Mitglieder

Konrad-Adenauer-Haus_Wikipedia_Thomas_Riehle
Das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin: Dreißig Mitglieder sollen schon ausgelagert worden sein Foto: Wikipedia/Thomas Riehle

BERLIN. Die CDU verliert weiter dramatisch an Mitgliedern. Laut Bild-Zeitung haben die Christdemokraten zwischen August 2009 und Februar 2010 rund 5.000 Mitglieder verloren. Dies entspricht einem Rückgang von einem Prozent der Mitglieder.

Seitdem Angela Merkel vor zehn Jahren den Parteivorsitz übernommen hat, haben der CDU rund 19 Prozent der Mitglieder den Rücken gekehrt. Mit 518.284 Parteianhängern (Stand vom Februar) liegt sie nur noch minimal vor den Sozialdemokraten mit 512.520 Genossen (Stand vom Dezember). Aber auch die SPD hat bereits seit Jahren mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen.

Durch die verringerten Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen, ausbleibenden Wahlerfolgen und laut Bild „dramatisch“ rückläufigen Parteispenden sehe sich die CDU inzwischen veranlaßt, rund 30 Mitarbeiter des Konrad-Adenauer-Hauses an öffentliche Träger „auszuleihen“, berichtet die Zeitung. Diese werden dadurch vom Steuerzahler finanziert und entlasten die Parteikasse. (FA)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles