AfD Alternative für Deutschland Wahlkampagne
53017245
Tatort des Anschlags: Islamkonvertit wurde erschossen Foto: picture alliance/AP Images

Nach Anschlag
 

Kanada: Behörden erhöhen Terrorwarnstufe

OTTAWA. Die kanadische Regierung hat die Terrorwarnstufe nach der Ermordung eines Soldaten durch einen Islamisten von niedrig auf mittelhoch erhöht. Die Geheimdienste hätte Erkenntnisse, wonach „eine Person oder eine Gruppe in Kanada oder im Ausland die Absicht und die Mittel hat, einen Terrorakt zu begehen“.

Der Soldat war in der Nähe von Montreal ermordet worden. Der 25 Jahre alte Islamkonvertit Martin Couture Rouleau hatte den als Soldaten erkennbaren Mann und einen Kameraden auf einem Parkplatz überfahren. Rouleau wurde während einer Verfolgungsjagd mit der Polizei erschossen.

Der Attentäter stand bereits längere Zeit im Visier der Behörden. Die Polizei führte ihn auf einer Liste mit 90 Personen, die im Verdacht stehen, Kontakt zu terroristischen Organisationen zu unterhalten. Sein Paß war bereits beschlagnahmt worden. Laut der Toronto Sun posierte der 2013 konvertierte Angreifer auf Facebook vermummt mit dem Koran, rief zum Krieg gegen die Ungläubigen auf und lobte die Terroranschläge vom 11. September 2001. (ho)

Tatort des Anschlags: Islamkonvertit wurde erschossen Foto: picture alliance/AP Images
Ahriman Verlag Der Kalte Krieg
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles