Nachruf?

Mittwoch, 20:41 beim Italiener. Während in Werder/Havel beim Baumblütenfest den Klängen des Puhdys-Konzerts gelauscht und Nudeln mit einem Glas Rotwein hinuntergespült wurden, kam eine Kurzmitteilung auf dem Mobiltelefon an: „Kann keine Medienkolumne mehr schreiben, habe gerade meinen Fernseher aus dem Fenster geschmissen! Gruß, Gläser.“ Oh Schreck, was ist passiert? Hat er sich vielleicht „Big Brother“ zu lange angeschaut? Hatte Angela Merkel die Tagesschau verlesen? Eine kurze Nachfrage steigerte die ohnehin schon bedenkliche Stimmung – Ronald Gläser „temporarily not available“! Ist ihm vielleicht was zugestoßen? Später am Abend schwante eine mögliche Erklärung: Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft (oder das, was wir dafür hielten) ließ sich bereits in den ersten 45 Minuten vier Tore einschenken und fuhr damit das schlechteste Halbzeitergebnis seit 1913 ein! Zwei Tage keine Regung von dem Medien-Kolumnisten der JUNGEN FREIHEIT machten stutzig: Meinte er das ernst und ist nach der zweiten Halbzeit glatt hinterhergesprungen? Oder hat er auch das Radio und sein Telefon auf demselben Weg entsorgt und lebt jetzt auf Bäumen? Dabei müßte doch klar sein, daß dieses Ergebnis vom Nationaltrainer Rudi Völler schlau eingefädelt wurde. Schließlich verlor Deutschland auch vor der WM sogar zu Hause 5:1 gegen England und wurde Vizeweltmeister! Aber Freitag dann zumindest eine gute Nachricht. Nein, das Ergebnis wird nicht annulliert, Ronald Gläser ist wieder erreichbar gewesen und hat auch wieder einen neuen Fernseher!

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles