AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

25 Jahre JF – Der Freiheit eine Gasse

bild2_optimiert
Thorsten Thaler (links) und Dieter Stein am Messestand der JF (Halle 3.1 A 100) Foto: JF

FRANKFURT/MAIN. Auch in diesem Jahr ist die JUNGE FREIHEIT auf der Buchmesse wieder mit einer Neuerscheinung aus der EDITION JF vertreten. Anläßlich des Jubiläums erschien im Sommer das Buch Der Freiheit eine Gasse. 25 Jahre JUNGE FREIHEIT.

Neben einem Überblick über die konservative Publizistik nach 1945 von Karlheinz Weißmann, der Geschichte der JF und Porträts von den JF-Autoren Thorsten Hinz und Günter Zehm ist darin auch eine Chronik der Angriffe auf die Wochenzeitung in ihrem 25jährigen Bestehen enthalten.

Bei der Vorstellung des Buchs ließen Chefredakteur Dieter Stein und der stellvertretende Chefredakteur Thorsten Thaler den ersten Auftritt der JF auf der Frankfurter Buchmesse vor 20 Jahren noch einmal Revue passieren. Viel ist seitdem passiert: Aus einer Schülerzeitung wurde eine Wochenzeitung mit einer verkauften Auflag von über 20.000 Exemplaren. Aus einem Ein-Mann-Betrieb im Elternhaus von JF-Gründer Stein wurde eine Firma mit 30 Mitarbeitern in Berlin.

Höhen und Tiefen

Es gab Höhen und viele Tiefen. Brandanschläger, Kontokündigungen, Boykotte. Dennoch sieht Dieter Stein positiv in die Zukunft. Die Geschichte der JF zeigt, daß unabhängiger konservativer Journalismus in Deutschland eine Chance hat. Und mit dem Wegfall des Rheinischen Merkur im vergangenen Jahr und der inhaltlich immer einheitlicher werdenden tendenziell linken publizistischen Landschaft in Deutschland ist das Potential der JF noch gewachsen.

Bereits am Vormittag sprach Dieter Stein mit dem Politikwissenschaftler Stefan Winckler über die heutige Bedeutung des 2006 verstorbenen Journalisten Gerhard Löwenthal für die konservative Publizistik in Deutschland. (JF)

Programm

Freitag, 14. Oktober:

11.00 Uhr: So unterhöhlt die EU unsere nationale Souveränität. Im Gespräch mit der FPÖ-Politikerin und Publizistin Barbara Rosenkranz

15.00 Uhr: Fremd im eigenen Land – Vorsicht Bürgerkrieg? Im Gespräch mit dem Journalisten, Publizisten und Sicherheitsberater Dr. Udo Ulfkotte

Sonnabend, 15. Oktober:

11.00 Uhr: Die Frau als Soldat – Gleichstellung um jeden Preis? Im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Instituts für Staatspolitik und Publizisten Dr. Erik Lehnert

15.00 Uhr: Euro und EU: Schulden, Inflation, Armut – Die Zukunft der Deutschen? Im Gespräch mit dem Währungsspezialisten Prof. Dr. Wilhelm Hankel und dem Finanzmarktexperten und Volkswirt Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb

Sonntag, 16. Oktober:

11.00 Uhr: Deutsche Opfer, fremde Täter – Ausländergewalt in Deutschland. Im Gespräch mit dem Verleger und Publizisten Götz Kubitschek und dem Journalisten Michael Paulwitz

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles