Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: picture alliance/ZB
Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: picture alliance/ZB

Ehepaar aufgelauert
 

Osteuropäer prügeln Rentner tot

FRANKFURT/MAIN. Drei Männer haben am Montag ein Ehepaar in Frankfurt am Main überfallen und dabei den Mann getötet und die Frau schwer verletzt. Bei den Opfern handelt es sich um ein Rentnerpaar im Alter von 78 Jahren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Beide wurden anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Der Mann verstarb noch in der Nacht zu Dienstag an den Folgen des Überfalls. Seine Ehefrau befindet sich inzwischen trotz „schwersten Verletzungen“ außer Lebensgefahr.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizeiangaben um „osteuropäische Männer im Alter von 19 bis 25 Jahren“. Sie lauerten dem Ehepaar gegen 21:30 Uhr vor ihrer Wohnung auf, um sie bei deren Eintreffen „mit massiven Schlägen und Tritten“ zu attackieren. Anschließend fesselten sie ihre Opfer. Die Angreifer waren bisher noch nicht auffällig geworden und der Polizei noch unbekannt.

Durch Hilfeschreie des Ehepaars wurden Anwohner auf das Geschehen aufmerksam und informierten die Polizei, die die Tatverdächtigen noch am Tatort festnehmen konnte. Sie sitzen inzwischen in Untersuchungshaft. Die genauen Hintergründe und Motive des Überfalls sind noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes, schweren Raubs und Körperverletzung.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll das Paar regelmäßig Wohnungen und Zimmer an Arbeiter aus Osteuropa vermietet haben und im Besitz eines Schmuckgeschäftes sein. (ser)

Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: picture alliance/ZB
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles