Zeitungskrise: Die Auflagen vieler Blätter fallen ungebremst Foto: picture alliance/ZB/dpa
Streiflicht22

Alles ist in Bewegung geraten

Überall scheint in den Redaktionen des traditionellen Zeitungsgewerbes das allgemeine Kofferpacken begonnen zu haben. Eine Stimmung wie in der Stahlindustrie der siebziger Jahre. Nun rächt sich auch die jahrzehntelang gepflegte Arroganz abgehobener Redakteure. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Bibliothek des Konservatismus: Ein Gegengewicht Foto: JF
Streiflicht2

Wie ein Wunder gelang

Die Idee, eine konservative Bibliothek mit angeschlossenem Seminarbetrieb als wissenschaftlichem Kristallisationspunkt zu gründen, ist schon älter. Vor zwanzig Jahren unternahmen Studenten, darunter auch JF-Autoren, einen ersten Anlauf in München. Vor nunmehr fünf Jahren wurde der alte Plan mitten in Berlin verwirklicht. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Dieter Stein und Alain de Benoist: Die mangelnde Kultur einer offenen Debatte Foto: JF
Streiflicht42

Das Leben ist kompliziert

Kürzlich wurde ich wieder einmal gefragt, weshalb ich überhaupt Bücher des französischen Philosophen und Intellektuellen Alain de Benoist verlegen würde. Warum? Weil er einer der interessantesten Denker unserer Zeit ist. Weil seine Thesen und Ideen gelesen und diskutiert gehören. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Illegale Einwanderer vor Lampedusa: Menschlichkeit auf Kosten anderer Foto: picture alliance / dpa
Streiflicht75

Ein fataler Irrweg

Wer die Bilder von der türkisch-syrischen Grenze sieht, den kann das Schicksal von Flüchtlingen nicht unberührt lassen. Auf der anderen Seite stehen Bilder der von kriminellen Schlepperbanden organisierten Transporte über das Mittelmeer nach Lampedusa. Nach der Euro-Krise ist das Zuwanderungsproblem der nächste Grund, etablierten Parteien den Rücken zu kehren. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Marsch für das Leben (2013): Selbst unter Konservativen ein Tabu Foto: JF
Streiflicht28

Ein Schleier des Schweigens

Lebensschutz ist in Deutschland ein heikles Thema. Selbst unter Konservativen wird es in Deutschland als heikel betrachtet, offensiv eine Senkung der erschreckenden Zahlen von Kindstötungen im Mutterleib zu fordern. Doch daß die Zahl der Lebensschützer jedes Jahr steigt. stimmt hoffnungsvoll. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
AfD-Wahlkampf in Brandenburg: Streit um die Rußlandpolitik Foto:  picture alliance / ZB
Streiflicht91

In eigener Sache

Schreiben wir in der JUNGEN FREIHEIT zuviel über die junge Partei Alternative für Deutschland (AfD)? Es gibt Leser, die uns dafür kritisieren. Doch zweifellos ist die bisherige Entwicklung der AfD für die Parteiengeschichte der Bundesrepublik ohne Beispiel. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
JF-Chefredakteur Dieter Stein begrüßt Peter Scholl-Latour in den Räumen der Zeitung Foto: JF/Bärbel Richter
Streiflicht24

Wir verneigen uns

Am Donnerstag ist Peter Scholl-Latour beerdigt worden. Mit ihm ist ein wirklich Großer des Journalismus von uns gegangen. Es war Sympathie, die ihn mit uns verband. Ihm imponierte, daß wir vom politisch-korrekten Konsens abweichen. Dafür unterstützte er uns mit einer unglaublichen kameradschaftlichen Bescheidenheit. Eine Würdigung von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Nicht nur die steigende Zahl der Wohnungseinbrüche ist Teil der wachsenden Kriminalität in Deutschland Foto: picture alliance/dpa
Streiflicht22

Die labile Sicherheit

Steigende Wohnungseinbrüche, ausländische Intensivstraftäter, fremde religiöse Konflikte, die in deutschen Städten ausgetragen werden. Die innere Sicherheit ist ein kostbares Gut. Doch sie wird durch die Politik der vergangenen Jahre gefährdet. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Nordseeküste in der Abenddämmerung: Wie stark sind die Fundamente, auf denen unser Gemeinwesen und unsere Kultur ruht? Foto:  picture-alliance/DUMONT Bildarchiv
Streiflicht9

Tidenhub der Geschichte

Ein Vierteljahrhundert ist vergangen, seit ich 1987 das Eiland im Sommer zuletzt besuchte. Es ist die westfriesische Insel Terschelling. Der machtvolle Tidenhub, die von donnernder Brandung begleitete Gewalt der Gezeiten – es ist ein sich aufdrängendes Bild für den Lauf der Geschichte. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »
Gedenktafel für das Attentat am 20. Juli 1944 in Rastenburg Foto: picture alliance/Uwe Gerig
Streiflicht132

Das Beispiel Stauffenbergs

Die Männer des 20. Juli gaben ein Beispiel für das Ethos des patriotischen Offiziers. Die Grenze des Gehorsams ist erreicht, wenn die Führung des Staates verbrecherisch handelt. Auch dank dieser Tat können wir Deutsche heute aufrecht gehen. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. mehr »