52216476
Windrad im Bau: Die Deutschen sind mit der Energiewende unzufrieden Foto: picture alliance / Westend61

Energiewende
 

Deutsche mit Energiepolitik unzufrieden

HOLZMINDEN. Eine große Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit der Energiepolitik der Bundesregierung. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Technologiekonzerns Stiebel Eltron ergeben. Demnach sind 78 Prozent der Deutschen mit der Umsetzung der Energiewende nicht einverstanden. Zwei von drei Personen sind der Meinung, die Bundesregierung habe die Kontrolle über die Kosten verloren.

Dreiviertel der Befragten fanden, die Energiewende bediene überwiegend die Interessen von Energiekonzernen. Auch nach der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes fürchtet die Mehrheit der Deutschen, daß die Mehrkosten von Privathaushalten getragen werden müssen. Zudem erwarteten 75 Prozent in absehbarer Zeit keine Preissenkungen beim Strom. Lediglich vier Prozent der Befragten glauben, die Bundesregierung sorge mit ihrer Politik für einen besseren Klimaschutz.

„Ein Jahr nach der Bundestagswahl stehen notwendige Korrekturen der Energiewende noch aus“, kommentierte der Geschäftsführer von Stiebel Eltron die Umfrage. Das deutsche Traditionsunternehmen ist nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter auf dem Gebiet der Wärme- und Haustechnik. Die Energiewende hat in Deutschland seit ihrer Einführung zu stark steigenden Stromkosten geführt. (FA)

Windrad im Bau: Die Deutschen sind mit der Energiewende unzufrieden Foto: picture alliance / Westend61
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles