qd809weiche

Entschädigung
 

Italien beschlagnahmt Einnahmen der Deutschen Bahn

qd809weiche
Eisenbahn-Weiche: deutsche Einnahmen für Entschädigung abgezweigt? Foto: Pixelio/Kurt Michel

ROM. Der Deutschen Bahn AG entgehen seit März vergangenen Jahres sämtliche Einnahmen aus dem Fahrkartenverkauf für Zugreisen von Italien nach Deutschland.

Wie das Fernsehmagazin Report Mainz in seiner Sendung am Montagabend berichtet hat, würden sämtliche Verkaufserlöse auf Anweisung eines römischen Gerichts beschlagnahmt.

„Drittschuldnerhaftung“

Hintergrund ist ein Streit zwischen Italien und Deutschland um angeblich ausstehende Entschädigungszahlungen für die Opfer einer Vergeltungsmaßnahme einer SS-Einheit im griechischen Dorf Distomo 1944.

Wie Report Mainz inzwischen bestätigt wurde, hat Italien am 23. Dezember 2009 beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag Klage gegen die Bundesrepublik eingereicht.

Die Pfändung der Bahn-Einnahmen seien im Rahmen der sogenannten „Drittschuldnerhaftung“ angeordnet worden. (vo)

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles