Anzeige
Anzeige

Nach Spiegel-Rücktritt: Lisa Paus soll neue Bundesfamilienministerin werden

Nach Spiegel-Rücktritt: Lisa Paus soll neue Bundesfamilienministerin werden

Nach Spiegel-Rücktritt: Lisa Paus soll neue Bundesfamilienministerin werden

Die stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Lisa Paus, wird neue Bundesfamilienministerin Foto: picture alliance/dpa | Annette Riedl
Die stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Lisa Paus, wird neue Bundesfamilienministerin Foto: picture alliance/dpa | Annette Riedl
Die stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Lisa Paus, wird neue Bundesfamilienministerin Foto: picture alliance/dpa | Annette Riedl
Nach Spiegel-Rücktritt
 

Lisa Paus soll neue Bundesfamilienministerin werden

BERLIN. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Lisa Paus, soll Nachfolgerin der jüngst aus dem Amt geschiedenen Familienministerin Anne Spiegel (beide Grüne) werden. Paus steht dem linken Flügel ihrer Partei nahe und soll laut Informationen der ARD maßgeblichen an der Ausarbeitung grüner Vorschläge zur Kindergrundsicherung mitgearbeitet haben.

Diese sei laut den Recherchen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auch die Priorität der designierten Ministerin. Die neuen Zuwendungen sollen bisherige Sozialleistungen bündeln und allen Kindern ab der Geburt einen bestimmten Grundbetrag garantieren.

Amt parteiintern über Proporz vergeben

Der Nachbesetzung gingen parteiinterne Diskussionen über Proporz- und Eignungsfragen voraus. Parteichefin Ricarda Lang (Grüne) etwa sprach sich für eine Frau als Nachfolgerin aus.

Die vorherige Amtsinhaberin Anne Spiegel mußte ihr Amt räumen, nachdem das Mißmanagement in ihrer Zeit als rheinland-pfälzische Umweltminister bekannt geworden war. Sie wurde unter anderem dafür kritisiert, nur wenige Tage nach der Flutkatastrophe im Ahrtal einen mehrwöchigen Urlaub mit ihrer Familie in Frankreich genommen zu haben. (fw)

Die stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Lisa Paus, wird neue Bundesfamilienministerin Foto: picture alliance/dpa | Annette Riedl
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles