Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: picture alliance/ZB
Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: picture alliance/ZB
Mittelfranken

Vorbestrafter Syrer soll Mädchen sexuell mißbraucht haben

ANSBACH. Die Polizei hat am Dienstag im mittelfränkischen Ansbach einen 21 Jahre alten Syrer wegen des Verdachts des schweren sexuellen Mißbrauchs eines Kindes festgenommen. Der Mann soll am ein Mädchen in seine Wohnung gelockt und sich dort an ihm vergangen haben, teilte die Polizei mit.

Die Mutter hatte ihre Tochter demnach am Dienstag nachmittag als vermißt gemeldet, weil das Kind nicht nach Hause gekommen war. Eine Freundin der Familie traf das weinende Opfer in der Stadt an. Bevor das unter Schock stehende Mädchen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte es den alarmierten Polizisten noch die Wohnung des Verdächtigen zeigen.

Am Abend verhafteten die Beamten den mutmaßlichen Kinderschänder. Der Syrer ist laut Polizei wegen eines Sexualdelikts vorbestraft. Er hält sich seit 2015 in Deutschland auf und besitzt eine Aufenthaltsgenehmigung. (ag)

Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: picture alliance/ZB

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag