CDUCSU FRaktionssitzung
Noch-CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer (rechts) im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel Foto: picture alliance/Michael Kappeler/dpa
Forschungsgruppe Wahlen

Union in Umfrage auf Allzeittief – Mehrheit für Grün-Rot-Rot

MAINZ. Die Union ist in der aktuellen Meinungsumfrage von Forschungsgruppe Wahlen im Aufrag des ZDF-Politbarometers auf den tiefsten Wert seit Beginn der Erhebungen 1994 gefallen. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würden demnach 26 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuz bei CDU oder CSU machen.

Grün-Rot-Rot (Grüne 23 Prozent, SPD 16 Prozent, Linkspartei acht Prozent) käme laut den Zahlen auf eine parlamentarische Mehrheit. Die AfD kommt wie in allen Umfragen der Forschungsgruppe Wahlen seit November 2019 weiterhin auf 14 Prozent, die FDP stagniert bei sechs Prozent.

Eine deutliche Mehrheit der Unionsanhänger hat sich unterdessen für Friedrich Merz als neuen CDU-Vorsitzenden ausgesprochen. 40 Prozent würden demnach Merz bevorzugen, 27 Prozent den Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, und zehn Prozent den Chef des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen. Auch unter allen Befragten liegt Merz mit 27 Prozent vor Laschet (24 Prozent) und Röttgen (elf Prozent). 30 Prozent ist die Führungsfrage in der CDU egal. (tb)

Noch-CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer (rechts) im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel Foto: picture alliance/Michael Kappeler/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles