Linksextremismus
Linksextreme während der G20-Krawalle in Hamburg 2017 Foto: picture alliance / ZB
Umfrage

Mehrheit der Deutschen hält Linksextremismus für unterschätzt

WETZLAR. Die Mehrheit der Deutschen (53 Prozent) ist der Meinung, daß linksextreme Gewalt hierzulande unterschätzt wird. Das ergab eine Umfrage des INSA-Meinungsforschungsinstituts im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Rund ein Fünftel der Befragten (22 Prozent) widerspricht der Aussage, 17 Prozent wußten keine Antwort, acht Prozent wollten keine geben. Je älter die Befragten waren, desto häufiger sehen sie in der linksextremen Gewalt eine unterschätzte Gefahr. Der Anteil steigt von 33 Prozent bei den unter 30jährigen auf bis zu 63 Prozent bei den über 60jährigen.

Während Protestanten (61 Prozent), Katholiken (56 Prozent) und Konfessionslose (53 Prozent) die linksextreme Gewalt für unterschätzt halten, stimmen nur 28 Prozent der befragten Moslems dem zu. Unter den Parteianhängern sind die Wähler von CDU/CSU (68 Prozent), AfD (77 Prozent) und FDP (72 Prozent) mit deutlicher Mehrheit der Meinung, daß der linksextremen Gewalt stärkere Beachtung geschenkt werden sollte. Von den Wählern der SPD meinen dies nur 45 Prozent, von Anhängern der Grünen 43 Prozent und von denen der Linkspartei 35 Prozent. (idea/tb)

Linksextreme während der G20-Krawalle in Hamburg 2017 Foto: picture alliance / ZB

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland