Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) Foto: picture alliance/Federico Gambarini/dpa
Nordrhein-Westfalen

Flyer gegen Hochzeitskorsos: „Behindern Sie nicht den Verkehr“

DÜSSELDORF. Das nordrhein-westfälische Innenministerium hat wegen der Autokorsos türkisch-arabischer Hochzeitsgesellschaften einen Flyer mit Verhaltensregeln verteilt. Die Vorgaben lauteten unter anderem „Halten Sie sich an die Verkehrsregeln,“ „Behindern Sie nicht den Verkehr“ und „Provozieren Sie keine Staus“, berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf das Schreiben.

Da es in den vergangenen Monaten wiederholt auch zum Zünden von Pyrotechnik und Schüssen aus Schreckschußwaffen gekommen war, raten die Behörden demnach davon ab, diese Gegenstände zu Hochzeitsfeiern mitzunehmen. Sollte sich die Festgesellschaft nicht daran halten, drohten Durchsuchungen der Hochzeitsgäste und ihrer Fahrzeuge. Die gemeinsame Weiterfahrt werde verboten und es drohten Punkten im Flensburger Verkehrsregister, Bußgeldern, Beschlagnahmungen von Fahrzeugen oder Haftstrafen.

Reul: „Verkehrsordnung gilt auch für Brautpaare“

Laut dem Erlaß bezieht Innenminister Herbert Reul (CDU) in seine Überlegungen auch den Einsatz der Polizeifliegerstaffel ein. So könnten die Beweise besser gesichert werden. Entscheidend sei, daß die Einsatzkräfte schnellstmöglich zum Ort des Geschehens kommen. Die Flyer sollen auch in einschlägigen Örtlichkeiten ausgelegt werden.

Reul betonte, auch am „schönsten Tag des Lebens“ müßten Regeln eingehalten werden. „Die Straßenverkehrsordnung gilt für jeden – auch für Brautpaare.“

Der Erlaß sei einen Tag vor Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan an die Polizeibehörden verschickt worden. Im April gab es in Nordrhein-Westfalen 104 Einsätze wegen Verkehrsstörungen durch Hochzeitskorsos. Seit Beginn des Ramadan ging die Zahl auf 25 zurück. (ag)

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) Foto: picture alliance/Federico Gambarini/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles