Unternehmen

Flixbus verschenkt Freifahrten fürs Klima

BERLIN. Das Fernbusunternehmen „Flixbus“ hat angekündigt, Freifahrtengutscheine an Teilnehmer der sogenannten „Klimastreik“-Demonstrationen Ende September zu verschenken. Wer einen Tag vor oder direkt am Tag einer entsprechenden Klimademo ein Busticket zu einer der Veranstaltungsstädte bucht, kann bei „Flixbus“ nun in den Genuß kommen, kostenlos zu reisen.

Für einen Freifahrtschein verlangt das Unternehmen lediglich das Einreichen des Anreisetickets sowie ein „Selfies“ auf der entsprechenden Demonstration. Preis und Strecke der Freifahrttickets seien laut Geschäftsführer André Schwämmlein nicht beschränkt, allerdings müßten sie bis Anfang Dezember eingelöst werden.

Mitarbeiter dürfen an Klimastreiks teilnehmen

Das Unternehmen trat bereits in der Vergangenheit mit ähnlichen Aktionen auf. So vergab der Mitgründer des Unternehmens, Daniel Krauss, auf Twitter beispielsweise Freifahrtgutscheine, für ein „Anti-Rechts“ Konzert in Chemnitz.

Der Reisebusdienstleister hatte vorher angekündigt, sich an dem „Klimastreik“ beteiligen zu wollen, daher habe man allen interessierten Mitarbeitern für die Veranstaltungen frei gegeben. „Wir wollen, daß sowohl unsere Fahrgäste als auch unsere Mitarbeiter Teil der weltweiten Streikbewegung für eine nachhaltige Zukunft sind”, begründete Schwämmlein die Aktion. (bb)

Ein Flixbus bei München Foto: picture alliance / Sven Simon

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load