Erfolge der AfD bei Europawahl

Bürgerrechtler Schorlemmer fürchtet „rassistische Internationale“

WITTENBERG. Der Theologe und DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer hat angesichts der Wahlerfolge der AfD bei der EU-Wahl vor einem Zusammenschluß der rechten Parteien in Europa gewarnt. „Wenn das so weitergeht, werden wir eine rassistische Internationale kriegen“, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

„Das Wahlergebnis in Ostdeutschland ist beschämend“, betonte Schorlemmer. Das starke Abschneiden der Partei beruhe auf Gefühlen, „die aus dem Bauch kommen“. Diese würden instrumentalisiert, von Politikern, die oftmals „schlicht Rabauken“ seien.

Mangelnder sozialer Ausgleich sei Schuld an AfD-Erfolg

Er hoffe, daß die Menschen nicht erst zur Besinnung kämen, wenn die Katastrophe eingetreten sei. Als eine Ursache für die Erfolge der Partei nannte der Pfarrer den fehlenden sozialen Ausgleich. „Wir hätten bei der europäischen Einigung eine Sozialunion in den Blick nehmen müssen, und nicht nur eine Wirtschafts- und Währungsunion“, beklagte er.

Bei der vergangenen Europawahl war die AfD in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft geworden. Auch in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern schnitt sie überdurchschnittlich stark ab. (ag)

Der DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer warnt angesichts der Wahlerfolge rechter Parteien vor einer „rassistischen Internationalen“ (Archivbild) Foto: picture alliance / Sven Simon

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load