BW Litauen
Soldaten der Bundeswehr im litauischen Rukla Foto: picture alliance/dpa
Nato-Battlegroup

Bundeswehr schickt Panzer nach Litauen

BERLIN. Die Bundeswehr hat mit der Verlegung mehrerer Panzer nach Litauen begonnen. Dazu zählen 30 Schützenpanzer vom Typ Marder, sechs Leopard-2-Kampfpanzer sowie drei Bergepanzer. Sie sollen vom bayerischen Grafenwöhr per Eisenbahn nach Litauen entsendet werden.

Die Nato hatte sich darauf verständigt, vier sogenannte Battlegroups in den baltischen Staaten und Polen zu stationieren. Hintergrund waren Befürchtungen der Länder, Rußland könne nach der Annexion der Krim ähnliche Pläne in der Region hegen.

Deutschland obliegt die militärische Führung der multinationalen Battlegroup in Litauen. Sie wird seit Januar aufgebaut. Das Bataillon hat eine Stärke von 1.000 Soldaten, von denen die Bundeswehr 450 stellt. Die ersten deutschen Soldaten waren bereits Ende Januar in Litauen eingetroffen. (krk)

Soldaten der Bundeswehr im litauischen Rukla Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles