Meinungsumfrage

Allensbach-Institut: AfD darf auf zweistelliges Ergebnis hoffen

ALLENSBACH. Wenige Tage vor der Bundestagswahl prophezeit auch das Meinungsforschungsinstitut Allensbach der AfD ein zweistelliges Ergebnis. Der Umfrage zufolge erhielte die AfD zehn Prozent. Eine Verbesserung um zwei Prozentpunkte verglichen mit der Umfrage vor zwei Wochen. Damit läge sie knapp hinter der FDP, die auf 11 Prozent käme (+1 Prozent).

Stärkste Parteien wären nach wie vor mit Abstand CDU und CSU mit 36,5 Prozent (-2 Prozent) vor der SPD mit 22 Prozent (-2 Prozent). Die Grünen kämen auf acht (+0,5 Prozent), die Linkspartei auf neun Prozent (+1 Prozent). Allensbach unterscheidet sich in der Interviewmethode von allen anderen größeren Instituten darin, daß es die Umfrageteilnehmer persönlich und nicht am Telefon oder online befragt.

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt der Forsa Meinungstrend im Auftrag von Stern und RTL. CDU/CSU erhielten 36 Prozent, ein Minus von einem Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche. Die SPD bliebe stabil bei 23 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre demnach die Linkspartei mit zehn Prozent (unverändert) vor der AfD (unverändert) und der FDP (+1 Prozent), die beide auf neun Prozent kämen. Die Grünen erhielten acht Prozent. (tb)

AfD-Wahlplakat mit Spitzenkandidaten Alexander Gauland und Alice Weidel Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load