Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!
Johanna Mikl-Leitner (ÖVP)
Johanna Mikl-Leitner (ÖVP): Nur noch Abschiebungen werden bearbeitet Foto: picture alliance/APA/picturedesk.com

Österreich stoppt alle Asylverfahren
 

Österreich stoppt alle Asylverfahren

WIEN. Die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat angekündigt, alle laufenden Asylverfahren auf Eis zu legen. „Österreich ist der Asylexpreß Europas, daher sind wir zum Zielland Nummer eins geworden“, begründete die Politikerin den Schritt. Österreich müsse seine Attraktivität für Asylbewerber senken.

Lediglich Abschiebungen würden noch bearbeitet, berichtet die Krone. Zudem wurden alle laufenden Familienzusammenführungen von Ausländern gestoppt. „Das ist keine leichte Entscheidung, aber wir können nicht weiter mit Hochgeschwindigkeit fahren und die langsamen Länder putzen sich an uns ab“, betonte Mikl-Leitner.

Während Asylverfahren in anderen Ländern bis zu zwei Jahre dauerten, würden die Anträge etwa von Syrern in Österreich innerhalb von vier Monaten bearbeitet. „Seit einem Jahr fordere ich Solidarität. Jetzt braucht es Druck in der EU.“ Allein am Donnerstag habe es 350 Asylanträge in Österreich gegeben, heißt es aus dem Innenministerium. (ho)

Johanna Mikl-Leitner (ÖVP): Nur noch Abschiebungen werden bearbeitet Foto: picture alliance/APA/picturedesk.com
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles