Alternative für Deutschland Spenden
steinbach_15

Linksextremismus
 

Steinbach: Grüne müssen sich von Jugendorganisation trennen

steinbach_16
Erika Steinbach: Scharfe Kritik an den Grünen Foto: JF

FRANKFURT. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat die Grünen aufgefordert, sich von ihrer Jugendorganisation zu trennen. Hintergrund ist die Kampagne „Ich bin linksextrem…“ der Grünen Jugend und der Nachwuchsorganisation der Linkspartei, in der sich deren Mitglieder zum Linksextremismus bekennen.

„Wer sich offen in die Traditionslinie von RAF, Roten Brigaden und gewaltbereitem ‘Schwarzen Block’ begibt, verliert den Anspruch in einer Demokratie als demokratische Partei ernst genommen zu werden“, kritisierte Steinbach. Nach ihren Angaben habe die Partei sich in der Vergangenheit große Mühe gegeben, sich vom Linksextremismus zu distanzieren. „All diese Bemühungen werden durch die Grüne Jugend und ihrem Bekenntnis zum Linksextremismus ad absurdum geführt.“

Kritik an den Steinbach-Äußerungen kam von den Jungen Piraten. „Daß menschenverachtende Ideologien mit linken Ideen gleichgesetzt werden, empfinden die Jungen Piraten Sachsen als nicht nachvollziehbar und gefährlich“, sagte Sprecher Sebastian Beckert. (ho)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles