Markus Krall Freiheit oder Untergang
3648911520_920351edd5_b

Einwanderung
 

Türkei will Facharbeiter zurückgewinnen

3648911520_920351edd5_b
Die Universität in Istanbul: Qualifizierte Fachkräfte hat Deutschland nicht zu erwarten Foto: Flickr/brewbooks mit CC-Lizenz https://tinyurl.com/3a8gew

BERLIN. Die Türkei hat dem Wunsch der Bundesregierung nach einer Einwanderung qualifizierter Facharbeiter eine Absage erteilt. Stattdessen will man nun selbst gut ausgebildete Landsleute wieder in die Heimat holen. „Die Türkei braucht diese Arbeitskräfte mehr als zuvor“, sagte der türkische Wirtschaftsminister Nihat Ergün während einer Tagung des CDU-Wirtschaftsrates in Berlin.

„Lange Zeit hat die deutsche Wirtschaft vom deutsch-türkischen Gastarbeiterabkommen profitiert“, sagte Ergün gegenüber der Hürriyet Daily News. Nun sei aber diese Zeit vorbei und die Türkei werde sich jetzt selbst darum bemühen, qualifizierte Türken aus Deutschland abzuwerben: „Sie können sie uns schicken, wenn sie welche haben. Wir werden alle beschäftigen.“

Chinesische Akademiker als Vorbild

Speziell auf die in Deutschland ausgebildeten Wissenschaftler und Techniker hat es die Türkei abgesehen. Wie die Internetseite Deutsch-Türkische Nachrichten berichtet, lud der Minister auf einem Kongress der türkischen Wissenschaftler im Ausland des Wissenschafts- und Technologieforschungsrat der Türkei die Anwesenden zur Rückkehr in ein politisch stabiles Land ein.

Als Vorbild des Programms dient die technologische Entwicklung in China in den 90ern, die laut Ergün zum Teil auf eine Rückkehr zahlreicher chinesischer Akademiker aus den Vereinigten Staaten von Amerika zurückzuführen sei. Ähnliches strebe man nun in der Türkei an. „Wir wollen, daß türkische Wissenschaftler zurück in unser Land kommen.“ (FA)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles