AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!
Buchenwald

Opfer des Kommunismus
 

Speziallager Buchenwald geschändet

WEIMAR. Unbekannte haben die Gedenkstätte des ehemaligen sowjetischen Speziallagers Buchenwald geschändet. Die Täter beschädigten in der Nacht zu Sonntag Blumengebinde und Kränze, die dort am Sonnabend bei einem Treffen ehemaliger Lagerhäftlinge niedergelegt worden waren. Die Gedenkstätte erstattete Anzeige. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Das sowjetische Speziallager Nummer 2 entstand 1945 auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers. Bis zu seiner Auflösung 1950 waren in ihm rund 28.000 Häftlinge interniert. Durch Folter, Mißhandlung und Krankheit starben etwa 7.000 von ihnen während der Haftzeit. (tb)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles