Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Spekulationen über Beckstein-Nachfolge

beckstein
Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein: Rücktritt angekündigt Foto: Wikipedia

MÜNCHEN. Nach der Ankündigung des bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU), sich nicht erneut zur Wahl zu stellen, wird über dessen Nachfolger spekuliert. Die besten Chancen werden dabei Verbraucherschutzminister Horst Seehofer eingeräumt.

Neben Seehofer, der sich nach dem gestern angekündigten Rücktritt von Parteichef Erwin Huber bereits um das Amt des CSU-Vorsitzenden beworben hat, werden auch die Namen von Bayerns Europaminister Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann genannt. Chancen werden auch dem CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag Georg Schmid eingeräumt.

Ebenfalls im Gespräch als Nachfolger Becksteins ist Wissenschaftsminister Thomas Goppel. Dessen Vater Alfons Goppel war von 1962 bis 1978 Ministerpräsident Bayerns.

Beckstein ist seit dem 9. Oktober 2007 Ministerpräsident von Bayern.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles