Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

SPD plant neuen Anlauf für Doppelpaß

Tuerkischer_Pass_01
Türkischer Paß: Bisher mit der deutschen Staatsbürgerschaft nicht vereinbar Foto: Wikimedia

BERLIN. Mit einem neuen Versuch will die SPD die doppelte Staatsbürgerschaft einführen. Der Berliner SPD-Innensenator Ehrhart Körting hat eine entsprechende Bundesratsinitiative angekündigt.

Mehrere SPD-geführte Länder sollen den Vorschlag nach Informationen der Frankfurter Rundschau unterstützen. Schon seit einiger Zeit deutete sich eine Änderung des bestehenden Staatsbürgerrechts an, nach dem Kinder von Ausländern nur bis zum 23. Lebensjahr zwei Pässe besitzen dürfen.

Erst vor kurzem kam es zum Eklat, als der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), der CDU vorwarf, mit dem alten, auf Abstammung beruhenden Staatsbürgerrecht „im Kern Biologismus und völkische Ideologie“ zu vertreten.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles