Anzeige
Anzeige

Ukraine: Will „Putins Hirn“ Dugin den Kreml-Führer beseitigen?

Ukraine: Will „Putins Hirn“ Dugin den Kreml-Führer beseitigen?

Ukraine: Will „Putins Hirn“ Dugin den Kreml-Führer beseitigen?

Russischer Philosoph Alexander Dugin
Russischer Philosoph Alexander Dugin
Der russische Philosoph Alexander Dugin spricht bei der Beerdigung seiner Tochter. Foto: Vyacheslav Prokofyev/TASS]
Ukraine
 

Will „Putins Hirn“ Dugin den Kreml-Führer beseitigen?

Der russische Philosoph Alexander Dugin, oft als das Hirn Putins bezeichnet, hat zum Sturz von Präsident Wladimir Putin aufgerufen. In einem Zitat erinnert er sogar an einen fiktionalen König, der nach einem Scheitern brutal getötet wird, berichtet der britische Mirror mit Bezug auf gelöschte Nachrichten bei Telegram. Inzwischen gibt es aber ein Dementi von Dugin.

Damit bezieht sich der Denker auf den Rückzug aus der ukrainischen Provinz Cherson, samt ihrer gleichnamigen Hauptstadt. Die Stadt und das Oblast waren erst am 30. September nach Volksbefragungen durch Rußland annektiert worden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der russische Philosoph Dugin war zuletzt in die Medien geraten als seine Tochter, die Politologin Alexandra Dugina, nach einem Festival, bei dem sie mit ihrem Vater war, durch eine Autobombe getötet wurde. Die USA und Rußland beschuldigten den ukrainischen Geheimdienst der Tat.

Aktualisierung: Inzwischen ist ein Dementi der Aussagen von Alexander Dugin öffentlich. Auf seinem Telegram-Kanal schreibt der Philosoph, es sei eine Fiktion des Westens, „daß ich und die russischen Patrioten sich nach der Kapitulation von Cherson gegen Putin gewandt haben“. (mp)

Der russische Philosoph Alexander Dugin spricht bei der Beerdigung seiner Tochter. Foto: Vyacheslav Prokofyev/TASS]
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag