Anzeige
Schlagbaum Asylkriese Petition PetitionfürDemokratie.de
Anzeige

Italien: „Erinnerungen an Kölner Silvesternacht“: Ausländergruppen bedrängen Frauen

Italien: „Erinnerungen an Kölner Silvesternacht“: Ausländergruppen bedrängen Frauen

Italien: „Erinnerungen an Kölner Silvesternacht“: Ausländergruppen bedrängen Frauen

Silvesternacht auf dem Mailänder Domplatz
Silvesternacht auf dem Mailänder Domplatz
Silvesternacht auf dem Mailänder Domplatz Fotos: Screenshot YouTube/Alanews, Screenshot Facebook/Milano bello da Dio / JF-Kollage
Italien
 

„Erinnerungen an Kölner Silvesternacht“: Ausländergruppen bedrängen Frauen

MAILAND. Die Mailänder Polizei hat Ermittlungen wegen mehrere Fälle sexueller Übergriffe durch ausländischstämmige junge Männer in der Silvesternacht aufgenommen. Nachdem zunächst eine 19 Jahre junge Frau Anzeige erstattet hatte, weil sie auf dem Domplatz von einer Gruppe Ausländer umringt und belästigt worden war, sind nun weitere ähnliche Vorfälle bekanntgeworden, berichten italienische Medien.

Videos zeigen verängstigte und hilferufende junge Frauen inmitten von Ausländergruppen. Die Frauen stehen weinend an einem Absperrgitter, während sie von den Männern bedrängt werden. Eine andere Szene zeigt die 19jährige, die einen Ausweg aus dem Getümmel zu finden sucht. Laut dem Corriere della Sera geht sie allerdings kurz darauf zu Boden, ehe schließlich die Polizei eingreift und die Frau abschirmt. In einem Video ist zu hören, wie ein Mann ruft: „Nein, nein, nein das ist ein Mädchen!“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Staatsminister für Sicherheit kritisiert Bürgermeister

„Diese sehr schwerwiegenden Vorfälle wecken Erinnerungen an die Vorfälle in der Silvesternacht 2015 in Köln und anderen deutschen Städten, als Gruppen junger Ausländer Dutzende von Mädchen und Frauen angriffen, die sich auf den Plätzen und in den Clubs zum Feiern aufhielten“, sagte der Staatsminister für Sicherheit der Region Lombardei, Riccardo De Corato (Fratelli d’Italia). Er wirft dem Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala (Grüne) vor, sich auch eine Woche nach den Vorfällen bislang nicht dazu geäußert zu haben. „Ein ohrenbetäubendes Schweigen angesichts der Aggression gegen drei junge Frauen.“

In der Silvesternacht 2015 waren in mehreren deutschen Städten, vor allem aber in Köln, Hunderte Mädchen und junge Frauen von vornehmlich aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum stammenden Männern sexuell belästigt worden. Die Polizei ermittelte fast 300 Verdächtige. Die Ereignisse sorgten auch deshalb noch monatelang danach für Empörung, weil zahlreiche Medien zunächst tagelang nicht über die Vorfälle berichtet hatten. (ls)

Silvesternacht auf dem Mailänder Domplatz Fotos: Screenshot YouTube/Alanews, Screenshot Facebook/Milano bello da Dio / JF-Kollage
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen