Anzeige
Anzeige

LGBTQ: Cambridge-Wörterbuch ändert Definitionen von „Mann“ und „Frau“

LGBTQ: Cambridge-Wörterbuch ändert Definitionen von „Mann“ und „Frau“

LGBTQ: Cambridge-Wörterbuch ändert Definitionen von „Mann“ und „Frau“

Links im Bild steht eine Frau vor einem hellblauen Hintergrund und guckt verwirrt. Rechts im Bild sind die gängigen Symbole für Mann und Frau. Das Wörterbuch der Universität Cambridge hat jüngst die Definitionen der beiden Begriffe geändert.
Links im Bild steht eine Frau vor einem hellblauen Hintergrund und guckt verwirrt. Rechts im Bild sind die gängigen Symbole für Mann und Frau. Das Wörterbuch der Universität Cambridge hat jüngst die Definitionen der beiden Begriffe geändert.
Was ist ein Mann, was ist eine Frau? Die Neudefinition des Cambridge-Wörterbuchs sorgt für Verwirrung Fotos: picture alliance / Zoonar | Phongthorn Hiranlikhit / picture alliance / Newscom | Rafael Ben Ari Montage: JF (Symbolbild)
LGBTQ
 

Cambridge-Wörterbuch ändert Definitionen von „Mann“ und „Frau“

Was ist eine Frau, was ist ein Mann? Das Wörterbuch der weltberühmten Cambridge-Universität hat neue Erkenntnisse erlangt und eine ganz eigene Definition veröffentlicht.
Anzeige


CAMBRIDGE. Das von der englischen Eliteuniversität Cambridge herausgegebene Wörterbuch hat die Definitionen von „Mann“ und „Frau“ geändert. Die Erklärung für das Wort „Frau“ wurde um „Erwachsener, der weiblich lebt, auch wenn ihm bei der Geburt ein anderes Geschlecht zugewiesen wurde“ ergänzt.

Dasselbe hat das Cambridge-Wörterbuch mit dem Begriff „Mann“ gemacht. Dieser ist laut den Verfassern des Lexikons nun „ein Erwachsener, der als Mann lebt und sich als solcher identifiziert, auch wenn ihm bei der Geburt ein anderes Geschlecht zugewiesen wurde“.

Cambridge-Umdefinierung laut US-Journalist „absurd und orwellianisch“

Der konservative Journalist und Filmemacher Matt Walsh, dessen Dokumentationsfilm „What is a woman?“ („Was ist eine Frau?“) Anfang Juni erschienen war und sich kritisch mit der Trans-Lobby auseinandersetzte, kommentierte den Vorgang mit „Die Frage ‘Was ist eine Frau?’ war so erfolgreich, daß jetzt das Wörterbuch umgeschrieben wird, um sie zu neutralisieren. Das ist absurd und orwellianisch, aber auch ein Zeichen dafür, daß wir die Auseinandersetzung gewinnen“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Wörterbuch der Cambridge-Universität erschien erstmals 1995. Nach dem Pendant der Universität Oxford gilt es als das bedeutendste Nachschlagewerk für die englische Sprache. Es umfaßt insgesamt rund 140.000 Wörter und Sprichwörter und ist primär an Menschen gerichtet, deren Muttersprache nicht Englisch ist. (st)

Was ist ein Mann, was ist eine Frau? Die Neudefinition des Cambridge-Wörterbuchs sorgt für Verwirrung Fotos: picture alliance / Zoonar | Phongthorn Hiranlikhit / picture alliance / Newscom | Rafael Ben Ari Montage: JF (Symbolbild)
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles