US-Präsident Donald Trump droht mit einem Militäreinsatz gegen die Randalierer Foto: picture alliance/MediaPunch
US-Präsident Donald Trump droht mit einem Militäreinsatz gegen die Randalierer Foto: picture alliance/MediaPunch
Vereinigte Staaten

Ausschreitungen: Trump droht mit Militäreinsatz gegen Randalierer

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump hat angesichts der seit Tagen anhaltenden Ausschreitungen mit dem Einsatz des Militärs gegen die Randalierer gedroht. „Wir beenden die Unruhen und die Gesetzlosigkeit, die sich in unserem Land ausgebreitet haben“, sagte er am Montagabend Ortszeit während einer Ansprache im Garten des Weißen Hauses, berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

Trump richtete dabei auch kritische Worte an Gouverneure, die seiner Meinung nach nicht hart genug gegen die Unruhen vorgingen. „Wenn eine Stadt oder ein Bundesstaat sich weigern, Maßnahmen zu ergreifen, die notwendig sind, um das Leben und den Besitz ihrer Bürger zu schützen, dann werde ich das Militär der Vereinigen Staaten einsetzen und das Problem schnell lösen.“

Bereits in den vergangenen Tagen hatte der Präsident Gouverneure aufgefordert, härter gegen die Randalierer vorzugehen. Zugleich warnte er die Verantwortlichen für die Unruhen vor langen Gefängnisstrafen. In dem Zusammenhang machte der Republikaner unter anderem Anarchisten, Brandstifter, Plünderer und die „Antifa“ für die bürgerkriegsähnlichen Zustände verantwortlich. Zuvor hatte Trump bereits angekündigt, die linksextreme „Antifa“ als Terrororoganisation einzustufen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mob plündert Geschäfte und legt Brände

Der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, bezeichnete Trumps Appell für einen Militäreinsatz gegen US-Bürger als „beschämend“. Der Kritik schlossen sich weitere Gouverneure und demokratische Politiker an.

Hintergrund der Krawalle ist der Tod eines Schwarzen Anfang vergangener Woche in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota. Der Mann war nach einem Polizeieinsatz gestorben. Seitdem kommt es im ganzen Land zu gewaltsamen Protesten gegen Rassismus und die Polizei. Dabei legten Randalierer Brände und plünderten zahlreiche Geschäfte.

Verantwortliche Polizisten wurden entlassen

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Um die Ordnung wiederherzustellen, wurden in mehreren Großstädten der USA nächtliche Ausgangssperren verhängt. Auch in der Nacht zu Dienstag sammelten sich dennoch wieder Demonstranten im ganzen Land.

Derweil wurden die vier Polizisten, die für den Tod des Schwarzen in Minneapolis verantwortlich sein sollen, entlassen. Einer der Beamten, der dem Mann minutenlang die Luft abgedrückt haben soll, ist wegen Mordes angeklagt und befindet sich in Untersuchungshaft. (ag)

US-Präsident Donald Trump droht mit einem Militäreinsatz gegen die Randalierer Foto: picture alliance/MediaPunch

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Ausland