Illegale Einwanderer

Migranten: US-Armee will Zeltstädte an Grenze zu Mexiko bauen

AUSTIN. Das US-Verteidigungsministerium hat angekündigt, an der Grenze zu Mexiko Zeltlager für Tausende Migranten zu errichten. Nach der Errichtung der Unterkünfte für zunächst 7.500 Personen, sollen diese von der Heimatsicherheitsbehörde Homeland Security betrieben werden, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

In den kommenden zwei Wochen werde die Armee demnach die Kosten und den Aufbau der geplanten Zeltstädte prüfen. Als Standorte seien die Bundesstaaten Arizona und Texas vorgesehen.

In den vergangenen acht Monaten wurden an der Grenze zwischen den USA und Mexiko rund eine halbe Million illegaler Einwanderer aufgegriffen. Oftmals wurden die Migranten noch während der Überprüfung ihrer Asylanträge wegen mangelnder Unterbringungsmöglichkeiten auf freien Fuß gesetzt. (ag)

Um den anhaltenden Ansturm von Migranten aus Mexiko bewältigen zu können, plant die US-Armee den Bau von Zeltstädten an der Grenze (Archivbild) Foto: picture alliance/Omar Martinez/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load