Superwahljahr

 

Die WG setzt sich durch

Die Messen sind gelesen, die Birne ist geschält, der Drops ist gelutscht – oder um es kurz zu machen: Die JUNGE FREIHEIT hat endlich eine neue Comic-Serie. Nachdem die gesamte Redaktion tagelang mit nichts anderem beschäftigt war, als die eingegangenen Stimmen wieder und wieder auszuzählen, um jeden auch noch so kleinen Zweifel an der Richtigkeit des Ergebnisses im Keim zu ersticken, steht der Sieger nun fest: Von den vier Zeichnungen, die es in die Endausscheidung geschafft hatten und die in der JF 36/04 den Lesern zur Wahl gestellt wurden, hat sich „Die WG gleich um die Ecke rechts“ mit großer Mehrheit durchgesetzt. Auf die Bildergeschichte des Schweizer Duos Christoph Gasser und Leo Steiner entfielen sage und schreibe 50 Prozent der Stimmen. Mit deutlichem Abstand und 19 Prozent folgt die Geschichte der Drachenbrüder Theon und Siegfried. Knapp dahinter haben sich schon die Comic-Verweigerer versammelt. Immerhin 16 Prozent der Leser, die sich an der Wahl des JF-Zeichners beteiligten, können sich ihr Leib- und Magenblatt offenbar durchaus ohne eine Bildergeschichte zum Schmunzeln vorstellen. Die übrigen Ergebnisse: Auf die pizzavertilgenden Freunde Karl und Seubert, Vorschlag Nummer drei, entfielen knapp zehn Prozent, auf Holzfäller-Hans, Vorschlag Nummer zwei, immerhin noch deutlich mehr als fünf Prozent. Nun werden also demnächst die vier gegensätzlichen Freunde Gunther „Der Baron“, Horst „Der Revolutionär“, Thorsten „Der Esoterische“ und Kalle „Die Glatze“ ihre Zimmer in der JF-WG beziehen. Natürlich brauchen die vier noch einige Zeit, um ihre Sachen zu packen und den Umzug in die Hauptstadt zu organisieren. Aber sobald sie sich in ihrer neuen Heimat etwas eingelebt haben, werden sie uns an dieser Stelle regelmäßig jede Woche an ihren Erlebnissen teilhaben lassen. Wir dürfen also gespannt sein. Aber nicht nur die Schöpfer der „WG“ können sich freuen. Unter allen Teilnehmern der Wahl des JF-Super-Zeichners haben wir drei Buchgutscheine im Wert von je 30 Euro verlost. Damit ist für genügend Lesefutter gesorgt, um sich die Zeit bis zur ersten Folge der WG zu verkürzen. Über jeweils einen Gutschein freuen können sich: Jürgen Wiedenhöfer aus Mainz, Richard Stockmann aus Dresden und Frank-Dietrich Pölert aus Höxter. Herzlichen Glückwunsch!

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles