Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Hilmar Eichhorn, Schauspieler, Sprecher

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Am Meer in einem warmen Land. Fontane sagte, wo man nicht ist, ist das Glück. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Ente mit Rotkohl. Was bedeutet Heimat für Sie? Wo ich glücklich bin, beruflich und privat. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Freundschaft, Liebe, Gesundheit, Erfolg (in dieser Reihenfolge). Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Mutterwitz. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Viele. Welche Musik mögen Sie? Die mir gefällt und die mich berührt. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Als der erste Mensch einen Zaun um ein Stück Land zog und behauptete, dies sei sein Land. Was möchten Sie verändern? Beruflich nur machen, was ich wirklich will – also unabhängig sein. Woran glauben Sie? Immer noch an eine gerechtere Welt. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Achtung, Respekt, Freundlichkeit, Demut, Humor, Nächstenliebe. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Das Ende meiner Existenz und hoffentlich Erlösung. Hilmar Eichhorn ist Schauspieler. 1987 stellte er einen Ausreiseantrag aus der DDR und erhielt Auftrittsverbot. Seit sechs Jahren arbeitet Hilmar Eichhorn bei Peter Sodann am „neuen theater“ in Halle. In über 30 DEFA- wirkte er mit. Zuletzt war er in „Polizeiruf 110“ und „Der Fahnder“ zu sehen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles