Superwahljahr
Rolle
Foto: JF

IVW
 

JUNGE FREIHEIT steigert verkaufte Auflage

BERLIN. Die Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT hat ihre verkaufte Auflage erneut gegen den Branchentrend gesteigert. Laut der „Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern“ (IVW) legte die verkaufte Auflage der JF im vierten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent auf 30.520 Exemplare zu.

Die Zahl der verkauften E-Paper wuchs um 5,2 Prozent auf 4.919. Am Kiosk war die verkaufte Auflage aufgrund der coronabedingten Einschränkungen des Handels mit minus 12,6 Prozent (2.667 Zeitungen) rückläufig.

Die Zahl der Abonnements einschließlich der „Sonstigen Verkäufe“ (Studenten-, Schüler- und Sozialabos) wuchs gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent auf 27.853. Die Druckauflage blieb mit 31.658 Exemplaren nahezu konstant. (JF)

Foto: JF
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles