Anzeige
Anzeige

KSV Holstein Kiel: Wirbel um neues „Reichskriegsflaggen-Trikot“

KSV Holstein Kiel: Wirbel um neues „Reichskriegsflaggen-Trikot“

KSV Holstein Kiel: Wirbel um neues „Reichskriegsflaggen-Trikot“

Streit ums Trikot: Szene aus dem DFB-Pokal-Halbfinale 2021 zwischen Holstein Kiel und Borussia Dortmund.
Streit ums Trikot: Szene aus dem DFB-Pokal-Halbfinale 2021 zwischen Holstein Kiel und Borussia Dortmund.
Trikot-Zoff: Szene aus dem DFB-Pokal-Halbfinale 2021 zwischen Holstein Kiel (hier noch im alten Jersey) und Borussia Dortmund. Foto: picture alliance / EPA-EFE | FRIEDEMANN VOGEL / POOL
KSV Holstein Kiel
 

Wirbel um neues „Reichskriegsflaggen-Trikot“

KIEL. Die Vorstellung des Trikots für die neue Saison ist gründlich in die Hose gegangen. Holstein Kiels Jersey erinnert viele – glaubt man der Twitter-Blase – an die Reichskriegsflagge. In Wirklichkeit läuft der Fußball-Zweitligist in der neuen Saison mit Jerseys in den schleswig-holsteinischen Landesfarben auf: Blau-Weiß-Rot.

Doch der Shitstorm ist gewaltig. Und der Verein distanziert sich sofort: „An dieser Stelle möchten wir aber klarstellen, daß wir uns in jeglicher Form von Rassismus oder rechtem Gedankengut distanzieren.“

Die Farben des Deutschen Kaiserreiches waren allerdings Schwarz-Weiß-Rot. Der Einfachheit halber interpretieren die Nazijäger das Dunkblau als Schwarz. Doch wo sie eine Reichskriegsflagge erkennen, bleibt erst recht ein Geheimnis. Zumal diese, anders als sie schreiben, nichts mit dem Dritten Reich zu tun hat.

Dieser Tweet hat die Empörung ausgelöst:

Gemeint hatte es der Klub von der Förde anders: Die blaue Grundfarbe stehe für die Ostsee und die drei dunkelblauen, weißen und roten Querstreifen symbolisierten die Landesfarben des nördlichsten Bundeslandes. Doch der Lokalpatriotismus, den Kiels Manager Wolfgang Schwenke in folgende Worte faßte: „Wir wünschen uns, daß sich die Menschen in ganz Schleswig-Holstein mit Holstein Kiel identifizieren können.“ stieß auf Haß und Verleumdung.

„Schwarz-Weiß-Rot auf AfD-Blau“

Ein User schrieb: „Guckt da keiner nochmal drüber und sagt ‚wir sollten nochmal darüber nachdenken, ob wir wirklich ne reichsflagge auf unser trikot drucken wollen‘?“ Dem schlossen sich zahlreiche Nutzer an. Ein anderer twitterte: „Schwarz Weiß Rot auf AfD Blau? Puh“.

Der Verein antwortete zunächst noch versöhnlich: „Geschmäcker sind immer unterschiedlich. Nicht nur die positiven, auch die kritischen Stimmen haben wir zur Kenntnis genommen.“ Doch als der Shitstorm immer größer wurde, setzte er einen antifaschistischen Tweet ab. (fh)

Trikot-Zoff: Szene aus dem DFB-Pokal-Halbfinale 2021 zwischen Holstein Kiel (hier noch im alten Jersey) und Borussia Dortmund. Foto: picture alliance / EPA-EFE | FRIEDEMANN VOGEL / POOL
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag