GETTR zensurfrei unabhängig zuverlässig
cm

„Kleine“ Parteien
 

„Jede Wahlbeteiligung war ein Zugewinn“

cm
Parteilogo der Christlichen Mitte Foto: CM

Welche Themen standen im Wahlkampf der Christlichen Mitte im Mittelpunkt?

Adelgunde Mertensacker: Zentrales Thema der CM ist und bleibt die Forderung, die staatlichen Gesetze an den Geboten Gottes zu orientieren, das heißt zugleich die Forderung der Präambel des deutschen Grundgesetzes zu erfüllen, Politik „in Verantwortung vor Gott“ zu gestalten.

Wie war die Resonanz? Wurden Sie als „kleine“ Partei während Ihres Wahlkampfs in irgendeiner Form behindert?

Adelgunde Mertensacker: Nicht als „kleine“, sondern als christliche Partei, die kompromißlos das private und öffentliche Leben nach dem christlichen Sittengesetz, den Zehn Geboten Gottes, einfordert, ist die CM nach wie vor wütenden Angriffen und Behinderungen von Gegnern ausgesetzt.

Welche Chancen rechnen Sie sich bei der Bundestagswahl aus?

Adelgunde Mertensacker:  Obwohl die CM nur in Bayern zur Bundestagswahl antritt, konnte sie vor allem durch den bundesweit ausgestrahlten Wahlwerbe-Spot bereits vor der Wahl zahlreiche Wahlversprechen, spontane Mitgliedsanträge und neue Abonnenten des Parteiorgans Kurier der Christlichen Mitte gewinnen.

Wie bewerten Sie das Abschneiden Ihrer Partei bei den bisherigen Wahlen?

Adelgunde Mertensacker: Jede Wahlbeteiligung war für die CM ein Zugewinn an Bekanntheit, Mitgliedern und Lesern unserer Parteizeitung, die auf 85.000 gesteigert werden konnten

Wie schätzen Sie mittelfristig die Perspektiven der CM ein?

Adelgunde Mertensacker: Das Gute setzt sich langsam durch!

Adelgunde Mertensacker ist Bundesvorsitzende der Partei Christliche Mitte für ein Deutschland nach Gottes Geboten (CM). Die Partei tritt in Bayern zur Bundestagswahl an. 2005 erhielt sie 1011 Erststimmen.

> Die Christliche Mitte im Internet

Die JUNGE FREIHEIT stellt in einer kleinen Interview-Serie konservative Parteien vor, die zur Bundestagswahl am 27. September antreten.

Erschienen sind bereits die Gespräche mit Republikaner-Chef Rolf Schlierer, der Bundesgeschäftsführerin der Familienpartei, Dagmar Feldmann sowie dem Vorsitzenden der Partei Bibeltreuer Christen (PBC), Ole Steffes.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles