Anzeige
Anzeige

Deutsche Aktion: „Ein Reich des Rechts, des Friedens und der Freiheit“

Deutsche Aktion: „Ein Reich des Rechts, des Friedens und der Freiheit“

Deutsche Aktion: „Ein Reich des Rechts, des Friedens und der Freiheit“

Prinz Hubertus (Mitte) von und zu Löwenstein "besetzt" im Dezember 1950 gemeinsam mit Studenten die Insel Helgoland, um ihre weitere Sprengung zu verhindern Foto: picture-alliance / dpa | dpa
Prinz Hubertus (Mitte) von und zu Löwenstein "besetzt" im Dezember 1950 gemeinsam mit Studenten die Insel Helgoland, um ihre weitere Sprengung zu verhindern Foto: picture-alliance / dpa | dpa
Prinz Hubertus (Mitte) von und zu Löwenstein „besetzt“ im Dezember 1950 gemeinsam mit Studenten die Insel Helgoland, um ihre weitere Sprengung zu verhindern Foto: picture-alliance / dpa | dpa
JF-Plus Icon Premium Deutsche Aktion
 

„Ein Reich des Rechts, des Friedens und der Freiheit“

Durch die spektakuläre Besetzung der Nordseeinsel Helgoland machte die Deutsche Aktion im Dezember 1950 Schlagzeilen. Für ihren Gründer, Hubertus Prinz zu Löwenstein, war der Protest ein Fanal für alle Heimatvertriebenen. Doch die Anlandung hatte eine Vorgeschichte.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Prinz Hubertus (Mitte) von und zu Löwenstein „besetzt“ im Dezember 1950 gemeinsam mit Studenten die Insel Helgoland, um ihre weitere Sprengung zu verhindern Foto: picture-alliance / dpa | dpa
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen