Willy Brandt 1970 in Warschau am Mahnmal zum Ghettoaufstand .
Willy Brandt 1970 in Warschau am Mahnmal zum Ghettoaufstand. Foto: picture alliance / AP-PHOTO / dpa
Warschauer Kniefall

Ein symbolischer Akt spaltet die Nation

Willy Brandts Kniefall vor dem Denkmal des Warschauer Ghettos symbolisierte die Neue Ostpolitik. Während die Reaktionen westlicher und polnischer Medien geteilt ausfielen, löste der SPD-Kanzler mit seiner Geste in der Bundesrepublik harsche Proteste von Opposition und Heimatvertriebenen aus.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Willy Brandt 1970 in Warschau am Mahnmal zum Ghettoaufstand. Foto: picture alliance / AP-PHOTO / dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen