Anzeige
AnzeigeHans-Peter Hörner, Bildung, Bildungsblog

Energiekrise: FDP will Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken prüfen

Energiekrise: FDP will Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken prüfen

Energiekrise: FDP will Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken prüfen

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) wirbt für längere Laufzeiten der Atomkraftwerke.
Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) wirbt für längere Laufzeiten der Atomkraftwerke.
Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) plädiert für eine längere Laufzeit der Atomkraftwerke Foto: picture alliance/dpa | Britta Pedersen
Energiekrise
 

FDP will Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken prüfen

Politiker der FDP haben Bundeswirtschaftsminister Habeck aufgefordert, die Laufzeitverlängerung der verbliebenen deutschen Atomkraftwerke zu prüfen. Die aktuelle Stromkrise gefährde auch die Elektromobilität.
Anzeige


BERLIN. Politiker der FDP haben Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) aufgefordert, die Laufzeitverlängerung der verbliebenen deutschen Atomkraftwerke zu prüfen. „Spätestens zum Jahreswechsel“ solle dieser ein Konzept vorlegen, wie der derzeitige Strommangel zu beheben sei, sagte FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai gegenüber der Bild-Zeitung. „Von einer Tabuisierung einer Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke über den April 2023 hinaus rate ich dabei ab.“

Zuvor hatte bereits Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) den Koalitionspartner vor zu hohen Strompreisen gewarnt. Diese würden die Elektromobilität gefährden. „Wenn eine Laufzeitverlängerung einen Beitrag dazu leisten kann, sollte man dies nicht vorschnell ablehnen, alleine schon aus Gründen des Klimaschutzes“, sagte Wissing dem Blatt. „Nur wenn der Strom klimaneutral produziert wird, schützt Elektromobilität das Klima.“

Ursprünglich sollten die drei verbliebenen deutschen Atomkraftwerke zum Jahreswechsel stillgelegt werden. Habeck, der innerparteilich in dieser Frage unter Druck steht, hatte im Herbst in Aussicht gestellt, zwei der drei Atomkraftwerke noch bis Mitte April weiterlaufen zu lassen. Diese sollen die Stromversorgung in der Energiekrise absichern. Nach Plänen des Ministers produziert Deutschland nach April keinen Atomstrom mehr. (JF)

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) plädiert für eine längere Laufzeit der Atomkraftwerke Foto: picture alliance/dpa | Britta Pedersen
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles