Langen Müller Josef Kraus Der deutsche Untertan
Hamburger Hafen
Containerschiff im Hamburger Hafen: Neuer Exportrekord Foto: picture alliance / dpa

Exportweltmeister
 

EU über deutschen Exportüberschuß verärgert

BRÜSSEL. Die Kommission der Europäischen Union hat eine Untersuchung gegen Deutschland wegen dessen Rekordüberschuß in der Außenhandelsbilanz eingeleitet. Im vergangenen Jahr erzielte die deutsche Volkswirtschaft einen neuen Höchstwert. Das Ifo-Institut schätzte im Auftrag der Nachrichtenagentur Reuters die deutsche Leistungsbilanz im Zeitraum von November 2013 bis November 2014 auf 285 Milliarden Dollar beziehungsweise 252 Milliarden Euro.

Das ist mehr als die beiden zweit- und drittplazierten Volkswirtschaften China und Saudi-Arabien zusammen mit jeweils 150 und 100 Milliarden Dollar, wie die Welt berichtet. Bereits im März 2014 rügte die EU-Kommission Deutschland für dessen damaligen Exportüberschuß. Außenbilanzwerte von dauerhaft über sechs Prozent des Brutoinlandproduktes werden innerhalb der EU als problematisch betrachtet. Deutschland liegt jedoch bereits seit Jahren über diesem Wert.

Da es keine Nationalwährungen gibt, die zur Deutschen Mark hätten abgewertet können, geraten die übrigen Volkswirtschaften der Eurozone durch die deutsche Leistungsbilanz unter Druck. Sollte Deutschland den Wert nicht einhalten, drohen derzeit aber keine Sanktionen. Zuvor waren noch Strafen in Milliardenhöhe im Gespräch. Durch den schwachen Euro und den niedrigen Erdölpreis erwarten Ökonomen für das kommende Jahr einen neuen deutschen Rekordüberschuß. (FA)

Containerschiff im Hamburger Hafen: Neuer Exportrekord Foto: picture alliance / dpa
AfD Fraktion NRW Stellenausschreibung Inneres
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles