Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Ausgabe vergriffen

Werteverlust, ideologisch gelenkte Vereinheitlichung und Verstaatlichung, von oben befohlener Toleranzzwang – diese Dinge machen JF-Leser skeptisch gegenüber Regierung und Gesellschaft. Doch wenn es dabei noch um die Kleinsten und Hilflosesten, die Kinder, geht, werden diese Leser zu Recht wütend. Aufgebrachte und schockierte Leserbriefe sind die Antwort auf scharfsinnige Beiträge wie „Auf dem Weg zum neuen Menschen“ von Gabriele Kuby (JF 27/07). Aber diesmal blieb es nicht dabei: Die Ausgabe wurde von unseren Lesern in großen Mengen bestellt und an ihre Bekannten als Zusatzlektüre verteilt. Denn auch sie sollten wissen, was hierzulande mit Gender Mainstreaming direkt vor den Augen der schweigenden Mehrheit und der Medien geschieht. Auch die JF selbst hat die Ausgabe so lange verteilt, bis die Zeitung letztendlich vergriffen war. Friedhold Praetorius vom JF-Buchdienst verzeichnet seit dem Erscheinen von Gabriele Kubys Artikel ebenfalls einen regelrechten Ansturm. Innerhalb von nur zwei Wochen sind bereits über 150 Bestellungen für Kubys Büchlein „Verstaatlichung der Erziehung: Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen“ eingegangen. „Für uns ist das eine ganze Menge“, sagt Praetorius. Das Buch kann unter www.jf-buchdienst.de oder 030 86 49 5 3-0 für 2,95 Euro bestellt werden.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles