Anzeige
Anzeige

Integration: Merz knöpft sich „kleine Paschas“ vor

Integration: Merz knöpft sich „kleine Paschas“ vor

Integration: Merz knöpft sich „kleine Paschas“ vor

Friedrich Merz bei seinem Statement im Vorfeld der Fraktionssitzung der CDU und CSU Bundestagsfraktion im Reichstagsgebaeude.
Friedrich Merz bei seinem Statement im Vorfeld der Fraktionssitzung der CDU und CSU Bundestagsfraktion im Reichstagsgebaeude.
CDU-Chef Merz sieht große Integrationsprobleme Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Integration
 

Merz knöpft sich „kleine Paschas“ vor

CDU-Chef Friedrich Merz prangert den fehlenden Respekt vieler Jugendlichen mit Migrationshintergrund gegenüber ihren Lehrern an. Für die Ausreden „kleiner Paschas“ und ihre Verweigerungshaltung in Sachen Integration hat er kein Verständnis.
Anzeige


BERLIN. Der CDU-Chef Friedrich Merz hat die Integrationspolitik der Bundesregierung mit Blick auf die Berliner Silvesterkrawalle scharf kritisiert. Die Randalierer seien „überwiegend Jugendliche aus dem arabischen Raum, die nicht bereit sind, sich hier in Deutschland an die Regeln zu halten, die Spaß daran haben, diesen Staat herauszufordern“, sagte er in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“.

Vor allem die Situation an Schulen mache ihm Sorgen. Viele Kinder mit Migrationshintergrund brächten vor allem weiblichen Lehrern keinen Respekt entgegen. Wenn Lehrerinnen diese Kinder zur Ordnung riefen, kämen oftmals deren Väter und wiesen diese an, ihre „kleinen Paschas“ nicht zu kritisieren.

Merz: Aufstiegschancen sind heute so gut wie nie

Der Oppositionsführer sprach sich des weiteren für einen Vorschlag seines Parteikollegen Carsten Linnemann aus. Der hatte 2019 gefordert, Kinder mit mangelhaften Deutschkenntnissen erst nach einer verpflichtenden Vorschule einzuschulen.

Zudem unterstrich der Christdemokrat, daß er nicht bereit sei, Argumente wie gesellschaftliche Ausgrenzung oder eine schwere Kindheit gelten zu lassen. Soziale Aufstiegschancen seien „selten so gut gewesen wie gegenwärtig“. Wer sich nicht an Regeln halte, „hat in diesem Land nichts zu suchen“. (st)

CDU-Chef Merz sieht große Integrationsprobleme Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag