Anzeige
Anzeige

Verfälschende Zahlen: Die Umfrage-Wahrheit über Karl Lauterbach

Verfälschende Zahlen: Die Umfrage-Wahrheit über Karl Lauterbach

Verfälschende Zahlen: Die Umfrage-Wahrheit über Karl Lauterbach

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gehört nicht zu den beliebtesten Politikern.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gehört nicht zu den beliebtesten Politikern.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gehört nicht zu den beliebtesten Politikern. Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Verfälschende Zahlen
 

Die Umfrage-Wahrheit über Karl Lauterbach

Bei Umfragen zu den beliebtesten Politikern landet Gesundheitsminister Lauterbach trotz aller Fehler stets ganz vorn. Viele können das nicht verstehen. Jetzt kommt raus: Sie haben recht.
Anzeige

BERLIN. Fragen die Demoskopen nach den beliebtesten Politikern, ist ein Name immer oben dabei: Karl Lauterbach. Das sorgt oft für ungläubiges Kopfschütteln. Denn die Fehlerliste des Gesundheitsministers ist lang. Eine Erhebung verdeutlicht jetzt, warum die angebliche Popularität des SPD-Politikers ein Irrtum ist.

Es kommt darauf an, wie man die Frage stellt. Das Meinungsforschungsinstitut INSA wollte für die aktuelle Bild am Sonntag von den Deutschen wissen, wer aus dem Kabinett „einen guten Job“ macht. Und tatsächlich: Nur die Grünen-Politiker Annalena Baerbock (54 Prozent) und Robert Habeck (51 Prozent) landeten vor Lauterbach (40 Prozent). Die Zeitung platzierte den Gesundheitsminister daher wieder ganz vorn.

Doch was passiert, wenn man die Frage andersherum stellt? Also: Wer macht aus Sicht der Deutschen „einen schlechten Job“? Das hat INSA diesmal ebenfalls getan. Das Ergebnis ist auch hier eindeutig: Der Gesundheitsminister steht ganz weit vorn (43 Prozent). Nur von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD, 53 Prozent) und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, 46 Prozent) haben die Befragten eine noch schlechtere Meinung.

Lauterbach gehört zu den unbeliebten Politikern

Wird also ausschließlich die Zustimmung gewertet, verfälscht dies das Bild. Denn dabei werden nur die Lauterbach-Fans gezählt. Es ist nur dann vollständig, wenn die Institute die Ablehnung dagegen rechnen. Doch das tun sie bisher nicht. Die aktuelle Umfrage bietet nun die Gelegenheit, ein ehrliches Ranking zu erstellen, worauf allerdings auch die Bild am Sonntag verzichtet. Lauterbach kommt bei diesem Saldo auf minus 3 Prozent. Er wird also unter dem Strich negativ bewertet. Mitnichten gehört er also zu den beliebtesten, sondern vielmehr zu den unbeliebten Politikern.

Insgesamt fällt ein solches Ranking für die Ampel-Regierung wenig schmeichelhaft aus. Nur vier aller 17 Kabinettsmitglieder verzeichnen mehr Zustimmung als Ablehnung. Neben Baerbock (+26) und Habeck (+25) sind das Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD, +16) und Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne, +6). Ganz hinten stehen Lambrecht (-34), Verkehrsminister Volker Wissing (FDP, -12) und Scholz (-10). (fh)

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gehört nicht zu den beliebtesten Politikern. Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles