Anzeige
Anzeige

Rund 5.000 Euro Schaden: Mutmaßliche Linksextremisten beschädigen mobiles Bürgerbüro der AfD

Rund 5.000 Euro Schaden: Mutmaßliche Linksextremisten beschädigen mobiles Bürgerbüro der AfD

Rund 5.000 Euro Schaden: Mutmaßliche Linksextremisten beschädigen mobiles Bürgerbüro der AfD

Beschmiertes Fahrzeug des Thüringer AfD-Landtagsabgeordneten Robert Sesselmann: Es wurde zuletzt als mobiles Bürgerbüro genutzt
Beschmiertes Fahrzeug des Thüringer AfD-Landtagsabgeordneten Robert Sesselmann: Es wurde zuletzt als mobiles Bürgerbüro genutzt
Beschmiertes Fahrzeug des Thüringer AfD-Landtagsabgeordneten Robert Sesselmann: Es wurde zuletzt als mobiles Bürgerbüro genutzt Foto: Andreas Groß
Rund 5.000 Euro Schaden
 

Mutmaßliche Linksextremisten beschädigen mobiles Bürgerbüro der AfD

SONNEBERG. Mutmaßliche Linksextremisten haben ein Fahrzeug des thüringischen AfD-Landtagsabgeordneten Robert Sesselmann mit Farbe beschmiert. Es war zuletzt als mobiles Bürgerbüro genutzt worden, berichtete Andreas Groß von Sesselmanns Bürgerbüro in Sonneberg der JUNGEN FREIHEIT.

Nach der Attacke in der Nacht auf den vergangenen Freitag sei die Folierung des Fahrzeugs vollständig zerstört. Der Schaden belaufe sich auf rund 5.000 Euro. Das mobile Bürgerbüro stand laut Groß für einige Tage auf einem Privatgrundstück, das aber zugänglich ist.

Immer wieder brennen Autos von AfD-Politikern

Es handle sich nicht um den ersten Versuch, die Arbeit der AfD in der Stadt zu behindert, schilderte Groß. Seit 2017 seien ihnen circa 700 Wahlplakate gestohlen worden. Zudem komme es ständig zu Beleidigungen. Auch körperliche Attacken gegen Sesselmann und andere mit Faustschlägen habe es schon gegeben.

Die AfD wird immer wieder Ziel von Angriffen. Im vergangenen September steckten mutmaßliche Linksextremisten das Auto des Familienvaters und AfD-Politikers Vadim Derksen in Berlin in Brand. Auch den AfD-Europa-Abgeordneten Nicolaus Fest, die Berliner Landespolitiker Ronald Gläser und Frank-Christian Hansel sowie die stellvertretende AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch wurden bereits Opfer solcher Brandanschläge. (zit)

Beschmiertes Fahrzeug des Thüringer AfD-Landtagsabgeordneten Robert Sesselmann: Es wurde zuletzt als mobiles Bürgerbüro genutzt Foto: Andreas Groß
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen